Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Anschlag in Barcelona: 12-köpfige Terrorzelle

19. August 2017 14:55
27 5
Anschlag in Barcelona: 12-köpfige Terrorzelle

Bei dem Terroranschlag im Zentrum von Barcelona, bei dem ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast ist, hat es nach offiziellen Angaben mindestens 14 Tote und Dutzende Verletzte gegeben. Vier Verdächtige wurden inzwischen verhaftet, der Fahrer soll bei einem Einsatz in Cambrils erschossen worden sein. Die Polizei hat dies aber noch nicht bestätigt. Alles Weitere im News-Ticker von FOCUS Online.

22:59 Uhr: Die Mutter des Hauptverdächtigen des Terroranschlags von Barcelona hat ihren Sohn nach einem Medienbericht zur Aufgabe aufgefordert. Younes Abouyaaquoub solle sich der Polizei stellen, zitierte das Nachrichtenportal des katalanischen Rundfunksenders Televisió de Catalunya i Catalunya Ràdi...

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 5
Aha

19. August 2017 15:02

Nur so zur Info wir sind immer noch ein demokratischer Rechtsstaat. Sippenhaft sind Methoden totalitärer Staatenbund Regime. Wer so etwas fordert bewegt sich nicht mwhr im Bereich des Grundgesetzes und muss aos Extremist bezeichnet werden. Punkt.

Überschrift

19. August 2017 15:01

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel: +++ Terroranschlag in Barcelona im News-Ticker +++ IS reklamiert Spanien-Terror für sich - Innenminister: Terrorzelle von Barcelona ist zerschlagen

2 Antworten

19. August 2017 15:01

Am Donnerstag islamischer Terror in Spanien, am Freitag islamischer Terror in Turku. Am Freitag verurteilt eine Münchener Richterin den Islamkritiker Michael Stürzenberger zu 6 Monaten Haft auf Bewährung. Das ist nicht mehr mein Land.

1 Antwort

19. August 2017 14:57

Änderungen im Strafgesetzbuch scheinen mir die einzige Möglichkeit den Selbstmordterroristen zu begegnen. Bei Anschlägen mit 10 und mehr Opfern müsste es wieder Sippenhaft geben.

Antwort schreiben

19. August 2017 14:56

wie schnell der Anschlag der IS in Spanien aus der deutschen Medielandschaft in die unwichtige Region rutscht!