Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Arbeitslosigkeit in Deutschland: Endstation Hartz IV?

11. Juli 2017 06:00
31 2
Arbeitslosigkeit in Deutschland: Endstation Hartz IV?

Arbeitslosigkeit in Deutschland:  Endstation Hartz IV?

NürnbergHartz-IV-Empfänger in Deutschland sind nach einem Zeitungsbericht immer länger arbeitslos. In der Gruppe der Arbeitsfähigen, die im vergangenen Jahr auf entsprechende staatliche Leistungen angewiesen waren, habe die Dauer der Arbeitslosigkeit im Schnitt bei 629 Tagen gelegen, meldet die „Pas...

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 2
Frau Annette Lesch

11. Juli 2017 07:59

Herr Narrog, ich kann Ihnen nur zustimmen. Ich habe im Bekanntenkreis einen Fall, er, jetzt Anfang 50, damals mit ca. 40 arbeitslos geworden, gelernter Industriekaufmann, ist noch immer in Hartz 4. Er besitzt eine Eigentumswohnung, die noch nicht abgezahlt ist. Die Arge bezahlt die Zinsen seines Kredits (anstelle von Miete), und das Leben geht für ihn weiter. Noch dazu ist seine Freundin, die berufstätig ist, zu ihm gezogen, ist aber offiziell nicht dort gemeldet. Wozu soll dieser dann arbeiten gehen? Es geht doch auch so ganz gut ...

Herr Holger Narrog

11. Juli 2017 06:39

Ich denke dass sich die Herausforderung der Dauerarbeitslosigkeit nicht pauschal bewerten lässt. Es gibt die vermutlich nicht dominante Gruppe der Unterhaltserpressten. Männer denen nach Trennung/Scheidung durch die Frauengerichte, extreme Unterhaltswünsche/-Urteile, jede Erwerbsmotivation langfristig genommen wird. Meines Erachtens ist es am Gesetzgeber den sehr feministischen Frauengerichten Grenzen zu setzen. Es gibt Mitmenschen die sehr wenig Eigeninitiative besitzen, sich nicht in den Arbeitsmarkt einfügen möchten. Helfen würde diesen Menschen eine Reduktion der sehr komfortablen H4 Sätze. Damit könnten diese Menschen aus ihrer Komfortzone herauskommen und die Energie gewinnen sich im Arbeitsleben zu engagieren. Es gibt die dominante und wachsende Gruppe der Einwanderer die nicht die Qualifikation verfügen sich im hiesigen Arbeitsmarkt zu integrieren. Vielfach lohnt sich für diese Menschen, die häufig grosse Familien haben aufgrund der Familienunterstützung eine Arbeit nicht. Sofern man diese Mitmenschen aus ideologischen Gründen nicht in ihre Heimat zurückbringen möchte könnte auch hier eine signifikante Senkung der H4 Sätze helfen diese Menschen zu aktivieren.