Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Die Attacken des FC Bayern auf Schiedsrichter Kassai sind verlogen

19. April 2017 17:05
13 8
Die Attacken des FC Bayern auf Schiedsrichter Kassai sind verlogen

Schiedsrichter Viktor Kassai muss sich einiges anhören vom FC Bayern nach dem Champions-League-Aus in Madrid. Vereinsboss Karl-Heinz Rummenigge wird sogar ausfallend. Zwei Stars pöbeln auf ihrem Smartphone.

Die Instagram-Beiträge von Arturo Vidal und Franck Ribéry nach der Pleite in Madrid sind so unangebracht, dass sie beinahe schon originell sind. Aber nur beinahe.

Lesen Sie auch: Borussia Dortmund besiegt Borussia Mönchengladbach: Wieder auf Kurs

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 8
Falls

19. April 2017 17:10

es Ihnen nicht entgangen ist, hier ist die Rede von dem CL-Viertelfinalspiel vom 18.04.2017 und nichts anderem.

Überschrift

19. April 2017 17:10

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel: Rummenigge, Ribéry und Vidal pöbeln Bayerns Attacken auf den Schiedsrichter sind verlogen

Die Bayern haben

19. April 2017 17:09

verloren, weil sie in beiden Spielen die schlechtere Mannschaft waren. Das Ergebnis lautet 6 zu 3 Tore. Real ist, bis auf den Torwart, auf JEDER Position besser besetzt als der FCB. Spieler wie Alonso, Robben, Ribery, Lahm sind, altersbedingt, viel zu langsam auf CL Niveau nach der Gruppenphase. Hinzu kommen Fehlentscheidungen des Trainers, die bereits hinreichend benannt wurden.

Antwort schreiben

19. April 2017 17:07

Leistung, da sie das Ergebnis entscheidend beeinflusst hat, was hier im Forum als nicht nett empfunden wird ...

4 Antworten

19. April 2017 17:06

ist unfassbar und passt auf keine kuhhaut! Letzte Woche hat man getöhnt, Bayern wäre zu schlecht, und jetzt, nachdem München sichtbar gekämpft hat, fast das "wunder" geschafft hätte, jetzt sucht man nen Punkt, um wieder gegen München zu schießen! Was soll das??? Es stimmt doch, dass sie beschissen wurden! Man erkennt es, wenn der schnürsenkel im abseits liegt, aber nen ronaldo, der soweit im abseits steht, dass er die anderen fast nimmer sieht, erkennt man nicht?? Sry... Tomaten auf den Augen??? Bei einem mal sag ich nix... aber zwei mal?! Klar das war rot Pi pa Po, mal davon ausgegangen, dass vidal schon runter hätte müssen. Das hätte nicht bedeutet dass "cr7" automatisch 2x vorm tor auftaucht! Ergo- die abseitsentscheidungen waren wegweisend, nich die nicht gegebene rote!!! 18.46

Antwort schreiben

19. April 2017 17:06

Der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Journalisten ist eine saubere Recherche. Wenn die behaupteten Tatsachen nicht stimmen, ist der Schreiber nur ein schlecht informierter Moralapostel.

Quatsch

19. April 2017 17:05

Schaut euch mal die Entscheidungen der Spiele mit deutscher Beteiligung an: da gibt es in den letzten Jahren kein Spiel ohne dass ein deutsches Team benachteiligt wurde. In der Buliga gibt es mal hier und dort falsche Entscheidungen, vielleicht wird Bayern da tatsächlich bevorzugt. Darum geht es nicht. Es geht um internationale Spiele. Wenn CR 7 fällt oder LM 10, gibts fast immer gelb. Bei Reus ni

1 Antwort

19. April 2017 17:05

das der Platzverweis zu diesem Zeitpunkt und das 2 zu 2 Fehlentscheidungen der Schiedsrichters waren und das Spiel entschieden haben. Verweise auf frühere Fehlentscheidungen gehen da in die Irre.