Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Katalonien-Referendum im News-Ticker: Demonstration gegen Unabhängigkeit

8. Oktober 2017 13:19
68 6
Katalonien-Referendum im News-Ticker: Demonstration gegen Unabhängigkeit

Die Katalanen haben über eine mögliche Unabhängigkeit vom spanischen Mutterland abgestimmt. 90 Prozent der Wähler sollen für eine Abspaltung votiert haben. Der Urnengang war begleitet von teils heftigen Ausschreitungen zwischen Katalanen und der spanischen Polizei. Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen im News-Ticker von FOCUS Online.

16.55 Uhr: Hunderttausende Menschen haben in Katalonien die Pläne der Regionalregierung zur Abspaltung von Spanien mit einer eindrucksvollen Großkundgebung gekontert. Auf ihrem Marsch durch das Zentrum der Regionalhauptstadt Barcelona skandierten die Demonstranten am Sonntag unter anderem "Ich bin S...

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 6
Überschrift

8. Oktober 2017 13:26

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel: Katalonien-Referendum im News-Ticker Hunderttausende Menschen demonstrieren gegen Unabhängigkeit Kataloniens

2 Antworten

8. Oktober 2017 13:25

wir Menschen hier in DE sollten doch etwas gedämpft uns in diese Probleme da einmischen und große Worte dazu sagen...es ist ein Problem Spaniens....was da die Zukunft bringen wird , wir werden es sehen, hören und dann im Urlaub ev . spüren....oder?

Spodding

8. Oktober 2017 13:21

Man kann alles so zurecht rücken wie man es gerne will. Rechnen wir bei der Bundestagswahl mal 30% Nichtwähler raus , dann hat die CDU ohne CSU maximal 25 % aller Wahlberechtigten hinter sich und doch werden wir von solch einer "kleinen" Partei regiert. Das heißt im Umkehrschluss wurde Merkel von 75% der deutschen Wahlberechtigten nicht im Amt bestätigt.

1 Antwort

8. Oktober 2017 13:21

den berühmten 98% von Honnecker nur noch übertroffen von den 100% Zustimmung der GröKaZ , die sie von der CDU/CSU im Bt erhielt.

3 Antworten

8. Oktober 2017 13:20

Klar hat die lange Wirtschaftskrise und die Perspektivlosigkeit der Jugend den Separatismus anheizt. EU/Euro bedeutet ewiglich keine Lohnerhöhungen, wie wir selbst in Boom-Deutschland erleben. Allein lebensfähig sind Kleinstaaten, wie das 11 Mio. Griechenland zeigt, aber nicht. Unverständlich, dass nicht die EU zu klaren Worten findet. Die simple Abnabelung der Briten soll Jahrhundertaufgabe sein, während Katalanen & Co. schon nach einer Abstimmung draußen sind ?

Antwort schreiben

8. Oktober 2017 13:20

Verschiedene Organisation, die die Abspaltung anstreben, worden von Soros Offene Gesellschaft Organisationen unterstützt. Ist es Provokation? Unruhestiftung?