Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Letzter Air-Berlin-Flug im Live-Ticker

27. Oktober 2017 21:53
28 5
Letzter Air-Berlin-Flug im Live-Ticker

Es ist das Ende einer Ära: Fast 40 Jahre nach dem Start der ersten Air-Berlin-Maschine in Berlin-Tegel ist dort der letzte Flieger der insolventen Fluggesellschaft gelandet. Der ausgebuchte Flug AB6210 aus München landete am Freitagabend auf dem Flughafen im Norden Berlins. FOCUS Online nimmt den letzten Flug der Airline.

Das Wichtigste in Kürze: Jetzt ist es endgültig vorbei: Air Berlin stellt mit dem heutigen Tag den Flugbetrieb ein. Der offiziell letzte Flug der Airline mit einer Maschine vom Typ Airbus A320 endete um 23.45 Uhr in Berlin-Tegel. Der Pilot brachte den Flieger nach einer Ehrenschleife über Berlin sic...

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 5
Überschrift

27. Oktober 2017 21:59

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel: Letzter Air-Berlin-Flug im News-Ticker Tschüss, Air Berlin! Der letzte Flieger ist in Tegel gelandet

vor 28 Minuten

27. Oktober 2017 21:56

M inen Sie die Lufthansa fliegtbdie Air Berlin Ziele mit ihrem jetzigen Personal an???? Die benötigen ebenfalls gut geschultes Personal, das sie übernehmen werden. Das einzige, was sich ändert, ist, dass kein weiteres Management bezahlt werden muss und das hat ja wohl bei AB die Misswirtschaft begangen....

2 Antworten

27. Oktober 2017 21:54

Die Abzockerchefs haben ihre Schäfchen im Trockenen, die Millionen fließen und die Mitarbeiter gehen leer aus und es wird nicht mal eine Auffanggesellschaft für alle Mitarbeiter geben. Das ist eine Schande für Deutschland....

Antwort schreiben

27. Oktober 2017 21:54

Oben verzockt man sich, in der Mitte und Unten werden die Konsequenzen dafür abgeladen. Es werden immer mal wieder Firmen pleite gehen, that´s Life. Das kann man nicht alles retten. Wenn aber immer wieder die gleichen Fehler passieren und immer wieder die Politik schützend eingreift, um ja die deutsche Wirtschaft zu retten wird mir schlecht. Die Air Berlin Mitarbeiter haben mit ihren Abgaben sich selber die Übergangszeit finanziert. Das ist echt unanständig! Und dann wird versucht dass Lufthansa die Sahnestücke bekommt, Monopolstellung. Schlecht für die Kunden, gut für die "Wirtschaft". Wo bleibt dieses "gut für die Wirtschaft"? Ist es Geld? Wenn ja, wo ist es?

Ja Herr Lech

27. Oktober 2017 21:54

alles Geschriebene kann ich unterstreichen (doppelt). Ich darf hier leider den Managern kein Qualitätssiegel meiner Wertung übermitteln, denn es würde gegen die guten Anstandsregeln verstoßen.