Erhalten Sie sofort Nachrichten Updates der heißesten Themen mit NewsHub. Jetzt installieren.

Münster: Ein Jahr Kirche erkunden

8. Mai 2018 08:54
79 0

Sie hat ein Jahr in einer fremden Welt verbracht: Valerie Schönian, 28, Journalistin aus Berlin, die sich selbst als politisch links beschreibt, als Feministin und kirchlich ungebundenen Menschen. Im April 2016 ist sie in die katholische Provinz gezogen, hat zwei Wochen pro Monat den Alltag eines Priesters geteilt, hat im westfälischen Dorf Roxel nahe Münster das Leben des Kaplans Franziskus von Boeselager begleitet. Während dieser Zeit hat Schönian einen Blog geschrieben über Messdienertreffen, Hochzeitsgespräche, den Weltjugendtag, über ihr anfängliches Befremden im Kreise frommer Menschen, über ihre zögerliche Annäherung an die katholische Liturgie, über ihre Gespräche mit Franziskus. Die Themen setzte sie, die Kirche zahlte ihr für das Experiment ein monatliches Gehalt. Den Blog lasen im Schnitt monatlich 60.000 Menschen.

Im Mai ist Schönians "Versuch, die katholische Kirche zu verstehen" zu Ende gegangen. Sie ist noch immer Agnostikerin, findet noch immer viele Positionen der Kirche etwa zu Frauen oder Homosexuellen befremdlich. Doch spurlos war das Jahr für sie nicht. Sie hat jetzt "ein vertrautes Gefühl in der Kir...

Lesen Sie auch: Spracherwerb entscheidend: BA-Chef: Flüchtlinge im Arbeitsmarkt gut integriert

Lies mehr

Teilen in sozialen Netzwerken:

Kommentare - 0