Jake Buggs zweites Album : Wertkonservativer Rock ’n’ Roll

17. November 2013 16:30

70 0

Jake Buggs zweites Album : Wertkonservativer Rock ’n’ Roll

Das Studio, in dem Jake Bugg sein neues Album aufgenommen hat, ist ein lichtdurchfluteter, klösterlich anmutender Ort. Es liegt im kalifornischen Strandstädtchen Malibu und gehört Rick Rubin, dem derzeit berühmtesten Produzenten der Welt. Das Studio heißt „Shangri La“, und genauso hat Bugg auch seine Platte genannt. Shangri La, das ist das Paradies, ein magisches Refugium im Himalaja, wo die Menschen unsterblich sein sollen. Bei den Aufnahmen muss es entspannt zugegangen sein. Ein im Netz kursierendes Video zeigt, wie Rubin, ein langhaariger Schrat mit weißem Predigerbart, auf einer Matratze liegt, barfuß zu Buggs Musik mitwippt und am Ende des Takes zufrieden in ein Mikrofon spricht: „Vielen Dank, bitte der nächste Song.

Jake Bugg ist das derzeit erfolgreichste Wunderkind des britischen Pop. Als der Singer-Songwriter, der in Nottingham aufwuchs, vor einem Jahr mit seinem Debütalbum den ersten Platz der britischen Charts eroberte, war er 18. Seine Lieder, die er mit breitem Mersey-Akzent vortrug, verströmten eine uns...

Lies mehr

Zur Kategorie-Seite

Loading...